Ferienwohnungen-ein klassischer Streitfall

 
 Immobilien und Steuern

Immer wieder gibt es Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt, ob die Kosten für eine Ferienwohnung in vollem Umfang steuerlich abgezogen werden dürfen. Meist unproblematisch ist es, wenn die Wohnung ausschließlich fremd vermietet, d.h. nicht auch mal selbst genutzt wird. Aber auch hier ist eine Hürde zu nehmen: Die Vermietungszeit darf nicht um mehr als 25% geringer sein, als der Durchschnitt. Es darf weniger sein, wenn die Wohnung z.B. wegen Sanierung oder Renovierung für eine bestimmte Zeit nicht zur Verfügung stand. Oder eine Pandemie alles wochenlang lahmlegt. Zur Ermittlung der erforderlichen 75% reicht es nicht, die Belegungszeiten aller Beherbergungsbetrieb in der Gemeinde zu ermitteln, nein, es dürfen nur die der Ferienwohnungen (also nicht der Hotels, Pensionen etc.) genommen werden. Und die entnimmt man dann am besten den amtlichen Statistiken, denn allein diese findet das Finanzamt relevant.

Bitte sammeln Sie auf jeden Fall Nachweise z.B. Fotos oder Mails, wenn die Wohnung wegen Schäden nicht vermietet werden kann. Bloße Aussagen oder Verweis auf Handwerkerrechnungen reichen nicht unbedingt.

Freundliche Grüße aus Ratingen von Ihrer Steuerberatung Bernd Streckmann

Immer mobil dabei - unsere Steuerberater App

Streckmann Steuerberater Ratingen App iPhone
Streckmann Steuerberater Ratingen App Android

Bürozeiten

Mo - Do: 08.00 - 16.30 Uhr 
Fr: 08.00 - 13.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Bahnstrasse 14
40878 Ratingen
Tel: +49 2102 929360
Fax: +49 2102 9293616

info@streckmann.com
www.streckmann.com